Coding da Vinci Nieder.Rhein.Land im Herbst 2021

Coding da Vinci Nieder.Rhein.Land im Herbst 2021

Open Data Düsseldorf konnte Mitstreiter*innen für die Bewerbung um die Ausrichtung eines Kulturhackathons gewinnen und das ist das Ergebnis: Im Herbst 2021 findet der Kulturhackathon Coding da Vinci im Rheinland und am Niederrhein statt.

Gemeinsam mit dem Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, dem NRW-Forum, dem Verbund der Museen Köln, der Stabsstelle Digitalisierung in Moers und den OK-Labs Köln und Düsseldorf bringen wir Kultur und Coding zusammen. Wir möchten neue Räume für digitale Experimente und einen neuen Umgang mit Kulturdaten fördern. Daten können viel mehr als nur Diagramme füllen, und das wollen wir demonstrieren.

Der Kick-Off findet am 11. und 12. September 2021 im MAKK in Köln statt. Für das Finale am 6. November 2021 ist das NRW-Forum in Düsseldorf Gastgeber. Dazwischen dürft ihr Euch an Datensätzen aus Museen, Archiven und Bibliotheken austoben und Eure Ideen verwirklichen.

Ab März 2021 planen wir Info-Workshops für Institutionen, die Daten unter einer freien Lizenz veröffentlichen möchten und möchten sie dabei auch mit potenziellen Datennutzer*innen zusammenbringen. Auch während der Sprintphase zwischen Kick-Off und Finale begleiten wir die Teilnehmer*innen und bieten Meetings online und - sofern es möglich ist - im Lokal K in Köln, in der Stadtbücherei Düsseldorf und im Hackerspace in Moers an.

Ihr habt Lust, mitzumachen? Daten zu geben oder zu verwerten, oder einfach Interesse daran, was passiert? Dann folgt  auf Twitter @cdvNiederRhein und @OpenDataDdorf oder schreibt an cdv@duesseldorf.de.

Wer erstmal schnuppern will kann das beim aktuell laufenden Coding da Vinci Niedersachsen oder im Frühjahr 2021 bei Coding da Vinci Schleswig-Holstein.

----

Coding da Vinci – Der Kultur-Hackathon wird gefördert im Programm Kultur Digital der Kulturstiftung des Bundes als gemeinsames Projekt der Deutschen Digitalen Bibliothek, des Forschungs- und Kompetenzzentrums Digitalisierung Berlin (digiS), der Open Knowledge Foundation Deutschland und Wikimedia Deutschland.

Neuen Kommentar schreiben

You must have Javascript enabled to use this form.