Daten der Stadt Düsseldorf

Andere Formate

Die Informationen dieser Seite stehen auch in folgenden Formaten zur Verfügung.

JSON RDF

via the DKAN API

Bevölkerung in den Wohnquartieren

Der Datensatz enthält die Ergebnisse der kleinräumigen Wohnungsmarktbeobachtung in Düsseldorf seit 2014.

Auf Basis von neu abgegrenzten Wohnquartieren ermöglicht die kleinräumige Wohnungsmarktbeobachtung eine detaillierte, räumliche Analyse des Status-Quo auf dem Wohnungsmarkt. Sie umfasst Daten seit dem Jahr 2014 und wird jährlich fortgeschrieben.

Jedes Wohnquartier ist einem Wohnquartierstypen zugeordnet. Diese Typen leiten sich aus der Bautypologie und dem Baualter sowie den unterschiedlichen Flächennutzungen ab. Die Wohnquartiere charakterisieren damit die unterschiedlichen, kleinräumigen Teilmärkte in Düsseldorf.

Das interaktive Angebot zu den Daten finden Sie auf der Seite des Amtes für Statistik und Wahlen unter:

https://www.duesseldorf.de/statistik-und-wahlen/statistik-und-stadtforschung/analysen/wohnungsmarktbeobachtung.html

Hier finden Sie auch Begriffserläuterungen und die Datensammlung zur Wohnungsmarktbeobachtung in den Dateiformaten PDF und XLS.

Die Beschreibungen zu den Dateien befinden sich in der Ressource.

Schlagworte 

Dateien und Quellen

Dateien und Quellen

These fields are compatible with DCAT, an RDF vocabulary designed to facilitate interoperability between data catalogs published on the Web.
FieldValue
Publisher
Modified Date
2018-11-26
Release Date
2017-12-20
Frequency
Annually
Identifier
fee85fc5-2522-4234-8f67-726c4848baad
Spatial / Geographical Coverage Location
Düsseldorf
Temporal Coverage
Mittwoch, Dezember 31, 2014 - 00:00 bis Sonntag, Dezember 31, 2017 - 00:00
License
Author
Landeshauptstadt Düsseldorf
Contact Name
Open-Data-Team der Landeshauptstadt Düsseldorf
Contact Email
Public Access Level
Public
Rating 
4
Average: 4 (1 vote)
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Kommentare

Vielen Dank für das Datenset. Könnt Ihr die Postleitzahl als Dimension den Daten hinzufügen, damit wir die Wohnquartiere den Postleitzahlen zuordnen und Sie mittels Geo-Tool visualisierbar zu machen?

Rating 
4
Your rating: 4

Die Zuordnung der PLZ wird schwierig. Sie sind nicht in den Ausgamgsdaten vorhanden und müssten zunächst ergänzt werden. Die Grenzen der PLZ-Bezirke folgt eigenen Regeln der Post. Konkret bedeutet dies, dass die Grenzen von PLZ-Bezirken auch mal einen Baublock durchschneiden. PLZ-Bezirke enden z.B. häufig nicht an der Stadtgrenze. Auch andere Grenzen (Stadtteile, Stadtbezirke etc) werden geschnitten. Für uns bedeuet das: Den einzelnen Wohnquartieren kann nicht immer eindeutig eine PLZ zugeordnet werden.

An einer Lösung dieses Problems arbeite ich schon - habe aber noch keine wirklich gute Lösung.

Rating 
0
Your rating: Keine

Mir ist folgendes aufgefallen:
- in den Daten ist keine Überschrift oder Attribut, dass die Daten identifiziert (z.B. "Wohnbevölkerung nach Alter")
- in den Daten ist das Jahr der Daten nicht abgelegt (z.B. "2017")
- In den Daten nach Alter 2017 sind die Spaltenüberschriften/Felder anders als in den anderen Jahren (z.B. "unter 6 Jahren" <> "unter 6 Jahre", etc.)
- In den Daten nach Alter 2017 sind die Spaltenüberschriften inhaltlich falsch, da Altersintervalle fehlen (z.B. "9 bis unter 10 Jahren" danach kommt "13 bis unter 18 Jahren": wo ist 10-13?)

Rating 
0
Your rating: Keine

Sehr geehrter Herr Krey,

vielen Dank für Ihren Hinweis. Bei den Spaltenüberschriften hat es einen Fehler gegeben. Den haben wir beseitigt.

Im Jahr 2017 haben die Überschriften eine redaktionelle Überarbeitung in der Statistik erfahren, die so auch in die offenen Daten einfließt.

In den Daten selbst ist keine Überschrift und auch keine Jahreszahl enthalten. Bei einem Download nach Excel z.B. werden diese Informationen als Name der Datei mitgegeben. Bei rein maschinellem Zugriff fehlt sie. Da wir zurzeit den Ressourcen keine eigenen Metadaten mitgeben können, müsste dies über die Metadaten des Datensatzes erfolgen. Das ist nicht realisiert. Wir werden aufgrund Ihrer Anregeung über eine neue Strkturierung der Bevölkerungsdaten nachdenken und versuchen das Problem zu lösen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Open-Data-Team

Rating 
0
Your rating: Keine

Neuen Kommentar schreiben

You must have Javascript enabled to use this form.