Haupt-Reiter

...ich schlenderte wieder bergauf, bergab - Heinrich Heines Harzreise - Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf

Im Jahr 1824 bricht der junge Heinrich Heine auf, um den Harz zu erkunden und Abstand von seinem Jura-Studium zu gewinnen. Seine Wanderung führt ihn von Göttingen über Goslar bis hin zum bekannten 'Brocken', der schon damals ein regelrechter Tourismusmagnet ist.Zwei Jahre später wird der Autor mit den 'Reisebildern' und der darin enthaltenen 'Harzreise' schlagartig berühmt und zum Vorbild der jungen Schriftsteller:innengeneration. Die hier vorgestellten Grafiken versetzen uns zurück in die Landschaft des 19. Jahrhunderts und lassen Heines Reiseerzählung lebendig werden. Unterhaltsam und abwechslungsreich leitet der beigefügte Heine-Text die Lesenden durch Deutschlands Mittelgebirge und macht Lust auf eine eigene Wandertour. Ob Heines Eindrücke heute wohl ähnlich ausfallen würden? Das Datenpaket besteht aus zwölf historischen Stichen von Stationen, die in Heines Reiseerzählung beschrieben werden, und einem Heine-Porträt. Passagen aus Heines 'Harzreise' ergänzen die Darstellungen.

Zusätzliche Informationen

Zusätzliche Informationen (DCAT-AP.de)

Feld Wert
Lizenz (dct:license)
Namensnennungstext für „By“- Clauses (dcatde:licenseAttributionByText)

Metadaten:
CC BY-SA 4.0 Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf

Mediendaten:
CC BY-SA 4.0 Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf

Ressourcen